SVO gewinnt am Sportfest



SV 1946 Ohmbach - SpVgg Schrollbach 7:0 (4:0)
Samstag, der 23. Juli 2016 15:00 Uhr Rasenplatz: Ohmbach

Kader: 1. Keller Johannes, 2. Kin Alex, 3. Eberle Bernd, 4. Zens Tobias, 5. Heinz Christoph, 6. Dresander Max, 7. Keller Christopher, 8. Burger Eric, 9. Zens Oliver, 10. Schwertfeger Tobias, 11. Steinacker Sven;
Ersatzbank: 12. Neidenbach Josef, 13. Issle Jerome, 14. Sommer Pascal, 15. Wagner Kevin;

Tore:  10.Min: 1:0 Burger Eric
         21.Min: 2:0 Schwertfeger Tobias
         42.Min: 3:0 Steinacker Sven
         44.Min: 4:0 Schwertfeger Tobias
         75.Min: 5:0 Heinz Christoph
         76.Min: 6:0 Kin Alex
         85.Min: 7:0 Zens Tobias (Strafstoß)

Auswechselungen: 45.Min: Nr.12 für Nr.9; 52.Min: Nr.13 für Nr.10; 72.Min: Nr.14 für Nr.3, Nr.15 für Nr.6, Nr.9 für Nr.11

Karten: Keine

Am Sportfest empfing unsere Erste die Mannschaft der SpVgg Schrollbach. Das Team vom Ex-Ohmbacher Kwasny Oliver startet zur nächsten Runde in der Kreisklasse Kusel-Kaiserslautern Süd, deshalb war Sie gegen unsere Mannschaft auch nur Außenseiter. Dem Favoritenstatus wurde unsere Mannschaft gerecht und übernahm über die gesamten 90 Minuten die Spielkontrolle. In den Anfangsminuten nahm sich Dresander Max ein Herz und startete nach Balleroberung einen Lauf durchs Mittelfeld, welcher er mit einen Pass durch die Schnittstelle der Abwehr krönte. Steinacker bewies Übersicht und spielte, statt selber abzuschließen, einen Querpass zu Burger Eric. Dieser musste nur noch einschieben, so stand es nach 10 Minuten 1:0 für den SVO. 11 Minuten später wurde der Torschütze zum Vorlagengeber. Burger erlief einen Pass auf die Außen, nahm kurz Maß und flankte mustergültig auf Schwertfeger Tobias 2 zu 0 für unsere Mannschaft. Kurz vor der Halbzeit konnte man noch durch einen Doppelschlag von Steinacker und Schwertfeger auf 4:0 erhöhen.

Bild "DSC05800.png"
(Dresander Max mit dem Ball überfordert???)

Pünktlich zur zweiten Hälfte begann es zu regnen und größtenteils so stark das mehrere Spieler mit ihrer Standfestigkeit hatten. Obwohl sich jetzt eine Wasserschlacht anbahnte behielt der SVO die Spielkontrolle und erarbeitete sich noch zahlreiche gute Torchancen, welche leider zu leichtfertig vergeben wurden. Trotzdem reichte es noch zu 3 Toren. Nach einem Eckball konnte die SpVgg zuerst noch klären, jedoch mit dem zweiten Versuch überköpfte Heinz Christoph den Torwart. Nur 1 Minute später erhöhte Kin Alex auf 6 zu 0. Mitte der zweiten Halbzeit hatte der Gast seine erste gefährliche Torchance, der Schuss von Kwasny Oliver verfehlte sein Ziel aber leicht. Die beste Möglichkeit für Schrollbach hatte aber der SVO. Trainer Issle Jerome traf bei einem Klärungsversuch nach einer gegnerischen Ecke das eigene Gebälk. In der Schlussphase bekam der SVO noch 2 Elfmeter zugesprochen. Beide Male wurde Zens Oliver beim Weg aufs Tor zu Fall gebracht. Den Ersten verwandelte Zens Tobias mit einem satten Flachschuss.
Auch beim zweiten trat er wieder an den Punkt, diesmal wollte er es aber zu genau machen. Von der Unterseite der Latte klatschte der Ball wieder ins Feld. Von der Ersatzbank kam aber "überraschenderweise" deutlich mehr Jubel für den verschossenen Elfmeter wie vorher beim Verwandelten.


Nächsten Sonntag am 31.Juli beginnt endlich die Saison. Der SVO muss zum Auswärtsspiel nach Rammelsbach. Beginn 15:00 (Vorspiel II. 13:15).
Der SVO freut sich auf zahlreiche Unterstützung.